convex_schoenaugasse_1
convex_schoenaugasse_2
convex_schoenaugasse_3
convex_schoenaugasse_4

SCHÖNAUGASSE, GRAZ, ÖSTERREICH

 

Dieses Bauvorhaben kombiniert einen sozialen Wohnbau, einen Kindergarten und einen Hort auf einem Grundstück. Eine Herausforderung aus planerischer und ausführungstechnischer Sicht wird dieser Bau durch die Tatsache, dass der bestehende Kindergarten bzw. Hort in Betrieb bleiben muss, bis die Umsiedelung ins neue Gebäude möglich ist. Der Neubau gliedert sich in drei Bauteile (BT Fröhlichgasse, BT Schönaugasse und BT Kindergarten). Der Bestand wird letztlich abgerissen.

Die Abtragung der Lasten erfolgt über Stahlbetonscheiben bis in den Keller bzw. die Tiefgarage und wird dort über Stützen und Scheiben in die Fundamente und in den Boden gebracht. Die statische Herausforderung besteht darin, dass um den Kindergarten ein ca. 20 m langer und 7 m hoher Luftraum besteht, der von 3 darüber liegenden Geschossen überbaut wird. Diese ragen einerseits in den BT Schönaugasse, auf der anderen Seite übernehmen die Außenwände bzw. V-förmige Stützen die Tragfunktion. Der BT Kindergarten wird von einer wellenförmigen Stahlbetondecke überdacht, diese liegt auf schrägen Sichtbetonscheiben. Die Gründung erfolgt für alle Baukörper auf Fundamentplatten.

 

Auftraggeber:
ÖWGES
Planung:
Pittino & Ortner ZT GmbH
Bruttogrundrissfläche:
6.350 m²
Nettoherstellungskosten:
€ 8,6 Mio.
Fertigstellung:
2007

-
Visualisierung:
G. Angerer
Modell:
H. Schuller
Fotos:
T. Szyszkowitz