mumuth_20
convex_mumuth_1
convex_mumuth_2
convex_mumuth_3
convex_mumuth_4
convex_mumuth_5
convex_mumuth_6
convex_mumuth_7
convex_mumuth_8
convex_mumuth_9

MUMUTH, GRAZ

 

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) errichtet für die Kunstuniversität Graz ein neues Haus für Musik und Musiktheater „Mumuth“, welches die Schnittstelle der Universität zur Öffentlichkeit darstellt. Der international ausgeschriebene Wettbewerb wurde 1998 von dem holländischen Architekturbüro UNStudio/Ben van Berkel aus Amsterdam gewonnen.

Im Auftrag der BIG wurde die Tragwerksplanung durch die Arbeitsgemeinschaft der Firmen convex ZT GmbH und Zenkner & Handel durchgeführt. Die Fundierung erfolgte mit Ø 90 cm Bohrpfählen, mit einer Länge von bis zu 22 m. Zentraler Bestandteil der Tragkonstruktion ist der Twist, eine frei definierte Schraubfläche. Diese Verbundkonstruktion trägt die Foyerdecken und ist gleichzeitig Unterkonstruktion für die Hauptreppe. Die Schalung erfolgte durch individuell gefräste, dreidimensionale Elemente welche zur Herstellung einer glatten Oberfläche beschichtet wurden. Der selbstverdichtende Beton wurde durch zwei Öffnungen von unten mit Druck eingebracht.


Mumuth does the twist…

Auftraggeber:
Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Planung:
UNStudio/Ben van Berkel
Nutzfläche:
2.900 m²
Errichtungskosten:
€ 22 Mio.
Fertigstellung:
2008

-
Fotos:
convex ZT GmbH