convex_lswkaisersberg_1
convex_lswkaisersberg_2
convex_lswkaisersberg_3
convex_lswkaisersberg_4

LÄRMSCHUTZWAND KAISERSBERG, ÖSTERREICH

 

Im Jahr 2009 wurden entlang der S36 Murtal Schnellstraße im Gemeindegebiet von St. Stefan ob Leoben Lärmschutzwände mit einer Gesamtlänge von etwa 2.250 m und einer wirksamen Höhe von 2 – 5 m errichtet. Im Auftrag der ASFINAG Bau Management GmbH wurde die gesamte technische und gestalterische Planung sowie die Ausschreibung und die Angebotsprüfung von der convex ZT GmbH durchgeführt.

Die Lärmschutzwände befinden sich beiderseits der Schnellstraße und bestehen großteils aus hochabsorbierenden Holzbeton-Elementen. Auf einigen vorhandenen Durchlassbauwerken wurden Alupaneele sowie Acrylglas-Elemente als Wandmaterial verwendet. Die Gründung der Steher im Freiland erfolgte mittels Rammpfählen mit einem Achsabstand von 6,0 m, auf den Durchlassbauwerken wurden die Steher auf die bestehenden Randbalken verankert. Durch Verwendung von vor- und zurückspringenden Holzbetonsteinen in unterschiedlichen Grautönen wurden die hinter der Wand liegenden Gebäude auf die Vorderseite der Wand projeziert, sodass die Bewohner des Ortes ihr Haus auf der Wand wiederfinden. Zusätzlich wurde mittels auf die Plexiglaselemente aufgeklebter Folienschnitte auf besondere lokale Gegebenheiten und Ereignisse (z.B. EM im Orientierungsreiten) hingewiesen.

Auftraggeber:
ASFINAG Bau Management GmbH
Ort:
S36 Murtal Schnellstraße, Gemeinde St. Stefan ob Leoben, Bereich Kaisersberg
Länge/Höhe:
2.250 m / 2 - 5 m
Künstlerische Gestaltung:
convex ZT GmbH (A. Wagner)

-
Fotos:
T. Szyszkowitz