convex_dominikanerkloster_1
convex_dominikanerkloster_2
convex_dominikanerkloster_3
convex_dominikanerkloster_4
convex_dominikanerkloster_5
convex_dominikanerkloster_6
convex_dominikanerkloster_7
convex_dominikanerkloster_8
convex_dominikanerkloster_9

EHEMALIGES DOMINIKANERKLOSTER, GRAZ, ÖSTERREICH

 

Das ehemalige Dominikanerkloster Dreihackengasse 1-3 im Grazer Stadtbezirk Gries wurde zwischen 1639 und 1661 errichtet. 1807 wurde das Kloster profaniert und zur so genannten „kleinen bzw. alten Dominikanerkaserne“. Zwischen 1830 und 1940 erfolgten innere Umbauten sowie der Einbau eines Lagergebäudes im Hof. Zuletzt wurde das Gebäude als Wohn-, Büro- und Lagerhaus verwendet.

Im Frühjahr 2003 wurde das Bauvorhaben „Sanierung und Neubau Dreihackengasse 1-3“ begonnen. Wesentliche Bestandteile des Projektes waren die Sanierung des Altbestandes, die Aufstockung des im 2. Weltkrieg schwer beschädigten Osttraktes und ein Neubauteil mit Tiefgarage. Im Auftrag des Generalplaners bkp Architektur wurde die statisch-konstruktive Bearbeitung der Umbau- und Neubaumaßnahmen durchgeführt.

 

Bauherr:
B & E Bauprojektbetreuungsges.m.b.H. & Co KEG
Planung:
bkp Architektur ZT GmbH
Bruttogrundrissfläche:
11.640 m²
Errichtungskosten:
€ 11,3 Mio.
Fertigstellung:
Dezember 2004

-
Fotos:
bkp Architektur ZT GmbH