convex_badaussee_1
convex_badaussee_2

ZUBAU ALTES KURMITTELHAUS, BAD AUSEE, ÖSTERREICH

 

Im Rahmen der Steirischen Landesausstellung 2005 in Bad Aussee wurde das seit längerer Zeit leer stehende Kurmittelhaus als Haupt- und Ausstellungsgebäude ausgewählt. Das Projekt umfasste zwei Abschnitte: die Revitalisierung des alten Kurmittel-hauses und ein Neubau in der östlichen Parkanlage.

Bei dem alten Kurmittelhaus wurde die östliche Außenwand komplett abgerissen und bis zu den jeweils seitlich abschließenden Risaliten wieder hergestellt. Die Dachkonstruktion wurde ebenfalls abgebrochen und durch eine neue ersetzt. Daraus ergab sich vor allem im Bereich des Mittelrisalites eine anspruchsvolle und komplexe Aufgabenstellung, da die am Dachstuhl aufgehängte Kuppelkonstruktion zur Gänze erhalten bleiben musste. Die elliptische Grundrissform des Neubaues sollte sowohl für die Landesausstellung als auch für die Nachnutzung so flexibel als möglich sein. Daher werden zur Aussteifung nur die Stützen und die Stahlbetonstiege vom EG in das OG herangezogen. Dies ermöglicht die Anordnung von Trennwänden welche unabhängig vom statischen System sind.

Auftraggeber:
Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Fachabteilung 1A
Planung:
ARGE Schurz & Partner
Nettogrundrissfläche:
1.884 m²
Nettoherstellungskosten:
€ 3,0 Mio.
Fertigstellung:
2005

-
Fotos:
T. Szyszkowitz